Tipps

 01-salzfabik

Überall hörte ich auf der Insel von dem wundersamen Salz, sah auf Märkten die Olivenholzschälchen mit ihm in kräftigen Farben, orange, lila, grün. Das machte mich neugierig.
Doch mit der Überraschung, die ich erleben sollte, hatte ich nicht gerechnet.

Ich machte mich also auf, die weißen Berge zu suchen. Über kleine Sträßchen ging es Richtung Es trenc, dem angeblich schönsten Strand der Insel, klar, Richtung Meer. Wen die meterhohen Zaune rechts und links, der sonst so schönen Strasse verwundern, das ist March-Land.
Juan March war der legendàre mallorquinische Schmugglerkönig und seine Nachfahren verbarrikadieren sich hier auf einem sehr ansehnlichen Grundbesitz.
Schon von Weitem sah ich die breiten Wasserfelder, und dann sah ich sie endlich: Die Salzberge standen wie ägyptische Pyramiden strahlend weiß und glitzernd im Sonnenschein auf den platten Feldern. Natürlich sind sie eingezäunt aber man kommt bis auf wenige Meter an sie heran.

Die eigentliche Überraschung aber war der kleine Laden, den ich beinahe übersehen hätte: Ein süßer Innenhof mit den typischen hellblauen Fensterläden am weißen Haus, Schaukelstühle, Kissen, Sitzlandschaften davor, und dann der Laden.... Einfach ein Kleinod. Mit wie viel Liebe eingerichtet, mit Salz und all seinen Produkten, Olivenöl in verschiedensten Geschmacksrichtungen Orange, Peperoni ...und immer wird dabei die jeweilige Frucht gemeinsam mit den Oliven gepresst, was einen ganz besonders intensiven Geschmack hervor bringt. Was ich hier sehe ist ein Feuerwerk an Fantasie und Kreativität. An der kleinen Bar schenkt mir die Verkauferin gern einen Caffé con leche aus und natürlich entdecke ich es auch hier, das Iceberg-Eis von Susana, Carlo und Richard. Die großen Kreativen der Insel vereint, wie schön.

Hier stimmt einfach alles. Dass der Laden unter Feng Shui Aspekten eingerichtet wurde, wäre mir jetzt nicht aufgefallen aber ganz eindeutig, man spürt es. Alles ist harmonisch und eine wahre Freude fürs Auge und für die Sinne. Ein einfaches und doch lebenswichtiges Produkt würdevoll in Szene gesetzt. Ja, und wie wäre unser Leben ohne Salz? Mir fällt das Märchen ein, indem der Prinz um die Hand der Prinzessin anhält und dem König Salz verspricht. Er erzürnt sich über diese Idee mächtig aber als plötzlich das Salz verschwindet ist auch jegliche Würze aus seinem Leben entwichen.

Die Besichtigung vom Salzsee, Kristallisationsbecken, Verdunstungsbecken, Erwärmungsbecken, Fauna und Flora im Salinenbereich, der Salzfabrik und der Salzherstellung mit Erklärungen zur Geschichte und Nutzung des Salzes ist gern auf Anfrage möglich.
Weitere Informationen hier: www.flordesaldestrenc.com

Adresse:
Salines d'Es Trenc
Carretera Campos, Colonia de Sant Jordi, km 10, Campos, Mallorca (carretera a playa de es trenc)
Telefon: 0034.971655306

 

02-salzfabik